Maria Silbereisen sagte während der öffentlichen Gemeinderatssitzung: ... des is der einzige Knackpunkt wo ma in des Gelände einiseagt ..

Einsehbarkeit

Von verschiedenen Personen wurde immer wieder behauptet, der Solarpark wäre nicht einsehbar!

              
Aussage von
Frau Maria Silbereisen

(2. BürgermeisterIn)
bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung:


....
I bin heit von allen Himmelsrichtungen ... bin i des heit abgfahren bin ausgstiegn bin einiganga in die Felder und hob die Flächen agschaut von welcher Perspektive daß des von der Einsehbarkeit her ist.

Für mich war nur die B388 ausschlaggebend der Bereich von der Höhe her der unten die Straße überquert und dann des is der einzige Knackpunkt wo ma in des Gelände einiseagt.

I hob die Perspektive vom Friedhof Richtung - des is jetzt a bayerischer Begriff "Hogrettn " a des besichtigt und hoab a gseng die Mulde was in keinster Weise irgendwie (äh) jemand von der Wohnbebauung her gschädigen würde. Von der Sicht aussen.

Vom Lindauer weg aus sieht mers nett und is a jetzt ganz deutlich sichtbar wo Acker is, des is die Fläche aber da is ja die Ausgleichsfläche mit dabei.

Und ich denke .. und wenn mer om vom Römerweg vom Radweg runter wo der Kreuzweg ist, schaut, wenn i am höchsten Punkt om steh hab i momentan a net die Sicht hi und i hob aber trotzdem die Sicht wenn i Richtung B388 schau. .....
            

Hier die Beweise, dass Frau Silbereisen es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt !

Zur Bildvergrößerung bitte klicken!

img_0405.jpg
img_2149.jpg
img_1169.jpg
img_1171.jpg
img_1177.jpg
img_1179.jpg
img_2154.jpg
img_0810.jpg